Universal Audio Verve Analog Machines – auch kostenlos!

Universal Audio Verve Analog Machines ist eine neue Emulation von Bandmaschinen, die auf einfache Bedienung und schnelle Ergebnisse setzt. Der Sound geht von Lo-Fi bis Hi-Fi und es gibt sogar eine kostenlose Version. Die beinhaltet die Emulation von vier Tape-Recordern, während die seit heute erhältliche Vollversion zehn verschiedene Modelle anbietet.

Universal Audio Verve Analog Machines ist auch als kostenlose Version erhältlich

Universal Audio Verve Analog Machines: Bandmaschinen von Lo-Fi, über Hi-Fi bis Sci-Fi

Dem Sound von Tonband haftet immer mit einer gewissen Magie an, die Universal Audio Verve Analog Machines jetzt in der DAW emulieren will. Dabei geht es aber um eine möglichst einfache Bedienung mit wenig Parametern und ohne viele technische Begriffe.

Grundsätzlich funktioniert hier alles über die Auswahl einer virtuellen Bandmaschine und das Drehen an den drei Reglern Drive, Tone und Warble. Damit erzeugst du farbenfrohe Sättigungen und andere Effekte wie leichte Tonhöhenschwankungen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Namen der Bandemulationen orientieren sich bei Universal Audio Verve Analog Machines nicht an bekannter Hardware, sondern stellen den Soundcharakter in den Vordergrund. Die Namen Sweeten. Edge, Glow, Warm, Thicken, Vintagize, Distort, Overdrive, Fire und Sputter sagen direkt, um welchen Sound es geht.

Verve Analog Machines verleiht Instrumenten eine schöne körnige Textur, lässt Spuren oder ganze Songs ein bisschen „eiern“, fügt dem Mix mehr Wärme hinzu oder lässt einen Track auch mal etwas „kaputt“ klingen.

  • Sweeten: klassischer Magnetband-Sound mit leichtem Overdrive
  • Edge: Sättigung einer analogen Konsole
  • Glow: „knackige“ Analogsättigung
  • Warm: Ältere, warme Bandmaschine mit Warble
  • Thicken: Lo-Fi Bandsättigung
  • Vintagize: Wie eine alte Bandmaschine vom Trödelmarkt
  • Distort: Röhrenverzerrung
  • Overdrive: Starke Sättigung mit Bandgeräuschen
  • Fire: Verzerrung für Gesang und Instrumente
  • Sputter: Kaputter Sound, aber auf coole Art
Die Vollversion von Universal Audio Verve Analog Machines bietet 10 verschiedene Modelle von Bandmaschinen-Emulationen
Die Vollversion von Universal Audio Verve Analog Machines bietet 10 verschiedene Modelle von Bandmaschinen-Emulationen

Universal Audio Verve Analog Machines Essentials die kostenlose Version

Mit Universal Audio Verve Analog Machines Essentials gibt es auch eine kostenlose Version, die für viele Aufgaben vielleicht schon ausreicht. Hiermit bekommst du die vier Modelle Sweeten, Warm, Thicken und Vintagize.

Wer auf Tape-Sound steht und das Plugin-Arsenal ein bisschen erweitern will, wird hiermit bestimmt schon glücklich.

Spezifikation und Preis

Universal Audio Verve Analog Machines läuft nativ (also auch ohne UAD-Hardware) als VST, AU und AAX auf macOS 10.15 oder neuer sowie Windows 10 und 11. Die kostenlose Version bekommst du hier über die Website des Herstellers.

Die Vollversion mit allen 10 Emulationen bekommst du auch bei Thomann. Bis zum 30. April 2024 gibt es einen Einführungspreis von 105 Euro statt 217 Euro. Hier bei Thomann kaufen*.

Affiliate Links
Universal Audio Verve Analog Machines
Universal Audio Verve Analog Machines

Weitere Infos

*Hinweis: Dieser Artikel über Universal Audio Verve Analog Machines enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

von Gearnews

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
  • LD Systems Mon15A G3 Review
  • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo